Vorträge

Ausgewählte Transfer- und Fachvorträge

Konferenzbeiträge (peer-reviewed) zu Akzeptanz, Kommunikation und weiteren Themenbereichen

  • Krebber, F. (2015). Strategische Kommunikation für gesellschaftliche Akzeptanz – Emergenz und Institutionalisierung von Projektkommunikation bei Infrastrukturprojekten. Beitrag zur 22. Jahrestagung der Fachgruppe PR/Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Greifswald, November 2015
  • Krebber, F. (2015). Strategic Reactions to gain Acceptance – Communication and Participation within Infrastructure Projects. EUPRERA European Public Relations Education and Research Association, Annual Conference 2015, Oslo, October 2015
  • Krebber, F., Biederstaedt, C. & Zerfass, A. (2014). Is Lobbying Going Digital? Online Campaigning and Public Affairs Strategies of Greenpeace Germany. Beitrag zur International Communication Association 2014 Pre-Conference „Strategic Communication Campaigns in a Contemporary, Digital, and Networked Society“, Seattle, WA; Mai 2014
  • Krebber, F., Zösch, S. & Nieber, M. (2014). Die politische Rede in der medialen Vermittlung. Der Diskursraum Twitter bei Debatten der Landesparlamente in Deutschland und seine sprachliche Konstitution – eine Analyse mit Vergleich zur Presseberichterstattung. Beitrag zum Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation. Düsseldorf, April 2014.
  • Zerfaß, A., Biederstaedt, C. & Krebber, F. (2013). Digital Public Affairs statt „klassischer“ Lobbyismus? Die politische Kommunikation von Greenpeace Deutschland im Internet. Beitrag zur 20. Jahrestagung der Fachgruppe PR/Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Wolfsburg, November 2013
  • Krebber, F. (2012). Authentizität und Inszenierung in der Wahlkampfkommunikation. Beitrag zum Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation. Düsseldorf, April 2012.
  • Seiffert, J., Krebber, F. & Möhle, M. (2011). Öffentliches Vertrauen und Politik. Eine explorative Studie anhand der Berichterstattung während der Schlichtungsgespräche zu „Stuttgart 21“. Vortrag beim Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation 2011.